Juristische Karrieren

Die Vorteile und Nutzen der Arbeit im öffentlichen Dienst

Anwalt, der an einem Tisch sitzt und Papiere durchblättert

•••

Cultura RM / Matelly / Getty Images



InhaltsverzeichnisErweiternInhaltsverzeichnis

Obwohl es eine große Lücke zwischen dem privaten Sektor und öffentliches Interesse Gehälter bieten Jobs von öffentlichem Interesse eine Reihe entscheidender Vorteile gegenüber der Privatpraxis. Im Folgenden sind sechs Vorteile der Arbeit im öffentlichen Dienst aufgeführt.

Förderung des Gemeinwohls

Ein Hauptgrund dafür, dass Anwälte und andere öffentliche Interessen übernehmen oder pro bono Arbeit dient dem Gemeinwohl. Unterversorgten Menschen, Gruppen und Anliegen zu helfen, kann ein Gefühl persönlicher Befriedigung und Leistung vermitteln, das Sie möglicherweise nicht bekommen, wenn Sie große Unternehmen in der Privatpraxis verteidigen.

Arbeit im öffentlichen Interesse kann es Ihnen ermöglichen, größere Ziele zu erreichen, die über das Verdienen eines Gehaltsschecks hinausgehen, z. Tatsächlich berichten die am schlechtesten bezahlten Anwälte (normalerweise diejenigen, die im öffentlichen Interesse tätig sind) über das höchste Maß an Zufriedenheit.

Gemeinnützige und ehrenamtliche Arbeit bieten auch die Möglichkeit, sich in Ihrer lokalen Gemeinschaft zu engagieren, indem Sie gemeinnützige Aktivitäten legaler und nicht legaler Art durchführen. Für Studenten ist es manchmal einfacher zu finden Praktika bei Arbeitgebern von öffentlichem Interesse als bei Anwaltskanzleien und gewinnorientierten Organisationen, die in der Regel nur in sehr begrenztem Umfang für Sommerjobs einstellen. Und manchmal ist es möglich, von Ihrer juristischen Fakultät oder von einer landesweiten gemeinnützigen Organisation wie Equal Justice Works eine Finanzierung für Ihren Sommerjob von öffentlichem Interesse zu erhalten.

Wertvolle Berufserfahrung

Jurastudenten, neue Anwälte, Rechtsanwaltsfachangestellte und andere Juristen können durch Praktika im öffentlichen Interesse oder durch ehrenamtliche Arbeit an der juristischen Fakultät wertvolle Berufserfahrung sammeln. Diese Erfahrung ist wichtig in einer Zeit, in der Arbeitsplätze knapp sind; Viele Arbeitgeber haben nicht die Zeit oder die Ressourcen, um neue Anwälte und juristisches Personal auszubilden.

Da kleine Kanzleien Kandidaten einstellen wollen, die durchstarten können, und große Kanzleien oft substanzielle juristische Arbeit an erfahrene Mitarbeiter weiterleiten, kann Ihnen die Arbeit im öffentlichen Interesse helfen, die Berufserfahrung zu sammeln, die Sie brauchen. Die Arbeit im öffentlichen Interesse ist ein großartiges Sprungbrett in die Privatpraxis, und Arbeitgeber schätzen ein Engagement für den öffentlichen Dienst.

Bessere Work-Life-Balance

Jobs von öffentlichem Interesse bieten in der Regel eine bessere Work-Life-Balance als Jobs in Anwaltskanzleien. Neun bis fünf Arbeitstage, flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmöglichkeiten sind im öffentlichen Sektor üblich. Im Gegensatz zu Privatkanzleien stehen Personen, die in gemeinnützigen Organisationen, der Regierung und juristischen Dienstleistungsorganisationen beschäftigt sind, nicht unter dem Druck, hohe abrechenbare Stundenkontingente zu erfüllen, persönliche Gespräche mit Partnern zu gewinnen oder Freizeit für Kundenentwicklungsaktivitäten zu verwenden. Die Arbeitskultur ist oft entspannter, weil Service statt Profit im Vordergrund steht.

Exposition gegenüber mehreren Praxisbereichen

Wenn Sie in eine Anwaltskanzlei eintreten, werden Sie in der Regel einer bestimmten Praxisgruppe zugeordnet. Der öffentliche Dienst und ehrenamtliche Arbeit können neuen Absolventen jedoch dabei helfen, eine Vielzahl von Tätigkeitsbereichen zu erkunden und gleichzeitig wertvolle Arbeit zu leisten. Bei einer Rechtsberatungsorganisation können Sie beispielsweise bei einer Vielzahl von Fällen behilflich sein, die von Vermieter-/Mieter- und Einwanderungsfragen bis hin zum Sorgerecht für Kinder und Bürgerrechten reichen. Sie gewinnen wertvolle Einblicke und nützliches Wissen in prozessualen und materiellrechtlichen Fragestellungen vieler Rechtsgebiete.

Mentoring- und Networking-Möglichkeiten

Wenn Sie Student oder frischgebackener Absolvent sind, können Ihnen öffentliches Interesse und ehrenamtliche Arbeit auch dabei helfen, Mentoren, Networking-Kontakte und Arbeitszeugnisse zu gewinnen. Während sich Anwaltskanzleien und Unternehmen oft auf das Endergebnis konzentrieren, sind Veranstaltungsorte von öffentlichem Interesse weniger auf Profit ausgerichtet.

Daher bieten sie möglicherweise mehr Zeit für den Aufbau von Mentoring-Beziehungen und Kontakten. Und die Übernahme eines von der örtlichen Anwaltskammer organisierten Pro-Bono-Projekts kann eine großartige Möglichkeit sein, praktizierende Anwälte in Bereichen von besonderem Interesse zu treffen, da sie sich oft freiwillig als Mentoren für neuere Freiwillige einsetzen.

Anerkennung und Ehrungen

Anwälte haben die ethische Verpflichtung, öffentliche Dienste zu leisten und der Gemeinschaft etwas zurückzugeben. Diese Pflicht erstreckt sich auch auf einige andere Angehörige der Rechtsberufe, wie z. B. Rechtsanwaltsfachangestellte. Viele Anwaltskanzleien und juristische Organisationen erkennen und ehren Anwälte und Angehörige der Rechtsberufe, die in ihrer Gemeinde eine Führungsrolle bewiesen haben, indem sie sich für öffentliche Dienste und ehrenamtliche Aktivitäten engagieren.

Einstellungsmanager schätzen auch ein Engagement für ehrenamtliche und öffentliche Dienste. Daher kann diese Art von Berufserfahrung ein Lebenslauf-Booster sein.